Neuigkeiten rund um die Pflege

Pflegereform 2017

Die Leistungen nach dem Pflegestärkungsgesetzt II

 

Ab 1.Januar 2017 ist die Überleitung der bestehenden Pflegestufen in Pflegegrade, nach § 140 SGB XI gesetzlich geregelt. Folgende Regeln gelten:

 

  • Menschen mit körperlichen Einschränkungen werden automatisch in den im Vergleich zur bisherigen Pflegestufe nächst höheren Pflegegrad übergeleitet
  • Menschen mit geistigen oder psychischen Einschränkungen (die gegebenenfalls auch körperlich eingeschränkt sein können), werden automatisch in den übernächsten Pflegegrad überführt

 

Überleitungsregelungen des PSG II:

 

Erklärung der 5 Grade der Pflegebedürftigkeit (Pflegegrade)

 

PG 1                         geringe Beeinträchtigung der Selbstständigkeit

PG 2                         erhebliche Beeinträchtigung der Selbständigkeit

PG 3                         schwere Beeinträchtigung der Selbstständigkeit

PG 4                         schwerste Beeinträchtigung der Selbstständigkeit

PG 5                         schwerste Beeinträchtigung der Selbstständigkeit mit besonderen Anforderungen an die pflegerische Versorgung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GERAS GmbH | Letzte Aktualisierung: 28.02.2017